Heimat- und Geschichtsverein Osterode am Harz und Umgebung eV.

Geschichte und Gegenwart erforschen und bewahren

HEFT 77 / 2021
Die Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand liegen vor.
Im Format: DIN A5
Preis: 13,00 €

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1

Ekkehard Eder
Von der Osteroder Ratskalkmühle zu den Harzer Gipswerken Robert Schimpf Söhne

2

Hans Mittmann
Die Entwicklung der Siedlung Osterode-Dreilinden nach 1945

30

Birgit Schlegel
Triften und Flößen auf der Söse

66

Heike Grobis
Ein Platz zum Wohnen, Feiern und Turnen – „Die Bleiehestelle“

79

Heike Grobis
Abschied vom alten Brauhaus

100

Heike Grobis
Peter Hartzing - Neues vom ersten Deutsch-Japaner (1680 begraben in St. Jacobi)

106

Frank Seeringer
Osteroder Stadtchirurgius Gerhard Friedrich Cludius

124

Heike Grobis
Ungeklärte Morde „früher“ - auch in Osterode

127

Prof. Dr. Martin Blindow
Paul Homeyer (1853-1908) - Leipzigs berühmter Gewandhausorganist aus Osterode

139

Rolf Lüpke
Modellbau Georg Lüpke Osterode

152

Saron-Claire Schubert
Erinnerungskultur in Osterode

162

Werner Kreckmann
Störche

171

Rainer Kutscher
Versorgung der Berg- und Hüttenleute aus dem Kornmagazin in Osterode vor 300 Jahren

173

Rainer Kutscher
Das Forsthaus Schafmeistertal wurde vor 150 Jahren - 1871 - erbaut.

181

Rainer Kutscher
Harzer Lieder erzählen von hohen Tannen und grünen Wäldern – Liedgut vom Wald ist weltweit bekannt

192

Hans-Heinrich Hillegeist
Eine Bildungsreise in den Harz im Jahre 1823

196

Helga Häusler
Nobel geht die Welt zugrunde

206

Preisrätsel

208

Bilderverkauf

209

Würdigungen

210

Abschied von Frau Ingeborg Kehr

211

Bericht aus dem Vorstand

212

Mitgliederbewegung

220

Neuerscheinungen

221

In eigener Sache

243

 

Stand: 12. Januar 2022

Aufgrund der Umbauarbeiten im Alten Rathaus bleibt die Geschäftsstelle des HGV bis auf unbestimmte Zeit nicht benutzbar, weshalb man dort weder anrufen noch den Vorstand besuchen kann. Kontaktaufnahme bitte unter info@heimat-und-geschichtsverein-osterode.de. Bitte achten Sie auf Hinweise in der Presse.

Den ausgefallenen Vortrag von Herrn Eder zum Kriegsende in Osterode haben wir auf YouTube unter https://youtu.be/gs56_9ir4Aw eingestellt.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.